Wochenziel 3 (Dienstag)

Ja, ich hab‘ es geschafft, gleich gestern hab ich geredet. Ich habe mir vorher Notizen gemacht und aus meiner Perspektive alles rausgehauen. Wir haben paar Lösungen gefunden, wie wir zukünftig miteinander umgehen. Und mein Partner hat heute diiirekt was umgesetzt, was mir meeega auf’n Sack ging. Das ist ein schönes Gefühl – ein liebendes. Ist zwar harte Arbeit, aber es lohnt sich.

Bei mir kommen dann immer Emotionen so weit hoch, dass ich wie ein Opfer, scheinbar grundlos zu heulen anfange. Das hat sich so ein Leben lang aus Gewohnheit als Selbstschutz etabliert. Lief bis irgendwann ganz gut, mein kleines Ich dadurch von außen bemitleiden und an die Hand nehmen zu lassen. Da hab ich schön meine Selbstverantwortung abgegeben. Nur ist das keine gute Lösung, sich in wichtigen Situationen auf solche Art und Weise zu zeigen. Klar, Emotionen dürfen hochkommen, aber wäre doch schön, wenn ich vor meinem Chef zum Beispiel dies in Zukunft nicht täte. Auch deshalb ist das Üben, seine Bedürfnisse zu äußern und nicht lange für sich zu behalten, um sich dann nicht langsam aber sicher von den Emotionen leiten zu lassen, ganz wichtig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s